Im Ernst

Täglich neue Artikel? Themen, die Schüler wirklich interessieren? Beiträge, die wirklich gelesen werden? Spannendes, Nützliches, Lustiges, Aufregendes? Im Ernst?!

Die “Erfinder” der neuen Schülerzeitung hatten Ende des Schuljahres 2014/15 die alte Schülerzeitung “Ratz” beendet, um eine moderne Plattform zu schaffen, die aktuell ist, schnell reagieren kann und mit bewährten journalistischen Methoden spannende Artikel hervorbringt.

Dieses Experiment ist im letzten Schuljahr gelungen: Ein Design wurde geschaffen, ein Logo entwickelt und fast 80 Artikel mit insgesamt fast 2500 Aufrufen sind entstanden.

Nach diesem ersten Jahr zogen sich die Teilnehmer zurück und machten Platz für neue. In diesem Schuljahr sind die Nachwuchsjournalisten aus den Klassen 6 bis 8.

thumb_img_5778_1024thumb_img_5779_1024

Beim ersten Workshop zeigten sie besonders ihr Interesse an Kultur und Politik … und hatten keine Scheu, Leute auf der Straße zu interviewen.

thumb_img_5782_1024thumb_img_5788_1024thumb_img_5786_1024

 

Die ersten Artikel sind entstanden, die Stimmung vielversprechend. Nun müssen die Teilnehmer weiter die Disziplin aufbringen,  ohne konkrete “Hausaufgaben” regelmäßig Artikel zu schreiben. Die Themen sind allesamt selbst gewählt – damit auch sicher solche, die Schüler interessieren.

thumb_img_5780_1024

 

Was noch uns manchmal fehlt, sind die Rückmeldungen der Leser. Ihr könnt sie als Kommentar an diesen Artikel schreiben oder per mail an schuelerzeitung@ceg-erlangen schicken.

Wenn ihr selbst einen Artikel verfassen wollt, meldet euch gern. Wir haben immer Platz für Gastbeiträge. Und wenn ihr Interesse habt, beim Wahlkurs mitzumachen, regelmäßig zu schreiben und bei “Im Ernst” mitzubestimmen, dann meldet euch natürlich auch.

Eure Redaktion IM ERNST

thumb_img_5774_1024

 

4 Comments

  1. HIER könnt ihr uns schreiben. Der Kommentar erscheint aber erst, wenn er von mir freigeschaltet wurde. Also habt ein wenig Geduld.

  2. Liebe “im Ernst”-Team, ich kenne die alte Ratz noch aus meiner eigenen Zeit am CEG (Abitur 1992, damals war Herr Popp Direktor und ich hatte auch schon Frau Rümpker…). Meine eigene Tochter ist nun in der 7. am CEG und ich war ein bischen berührt, als die Ratz aufhörte. Jetzt freue ich mich mich um so mehr, wieder was in neuer Form von der Schule zu lesen. Ich wünsche euch immer ein gutes Gelingen und vor allem viel Kreativität und eine Menge Spass für euch!
    Annemarie

  3. Tolle Idee! Auch wenn ich die RATZ als ehemalige Chefredakteurin vermissen werde und mir die Schülerzeitung im alten Format wirklich am Herzen lag, finde ich es super, dass ihr etwas Neues wagt. Der neue Name “Im Ernst” klingt sehr vielversprechend. Ich freue mich auf eure Artikel und bin besonders gespannt auf aktuelle Neuigkeiten aus der Kategorie “Was in der SCHULE los ist”, weil ich das ja sonst gar nicht mehr mitbekomme. Habt Mut, kritisch zu recherchieren, zu interviewen und zu schreiben. Viel Spaß und Erfolg dabei!

    Liebe Grüße
    Irina

  4. Liebe Im Ernst Redaktion,

    auch ich finde es wichtig und richtig, dass aus der Ratz, bei der ich mit Irina einst in der Chefredaktion gearbeitet hatte, nun mit Im Ernst eine digitale Zeitung entstanden ist.

    Nutzt die Im Ernst als Chance, euren eigenen Schreibstil zu finden und eure wertvollen Gedanken so ausdrücken zu lernen, dass sie als Denkanstöße die Welt noch schöner machen können. Wir brauchen eure kritischen und mutigen Stimmen.

    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*