Griechische Götterwelt – PERSEPHONE

Heute stelle ich euch in meiner Reihe über griechische Götter eine Göttin vor. Und zwar Persephone.

thumb_DSC_4962_1024

Persephone fasziniert mich sehr. Einmal durch das Theaterstück der Oberstufe 2015 (daraus sind auch die Fotos), in dem ich auch als Teil von dem Chor mitgewirkt habe und zum zweiten durch die Buchreihe „Göttlich“ von Josephine Angelini, die wir auch schon vorgestellt haben. Wenn euch das Buch interessiert, schaut einfach unter der Kategorie „Lesen“.

Persephone, im Lateinischen Proserpina, ist die Tochter von Zeus und Demeter.

thumb_DSC_4874_1024

Der Mythos beginnt, indem Hades, der Gott der Unterwelt, sich in Kore verliebt. Kore ist die Tochter von Demeter und wird von Hades entführt. Als Demeter die Schreie ihrer Tochter hört, ist es schon zu spät. Neun Tage wandert sie auf der Suche nach ihrer Tochter auf der ganzen Erde herum.

thumb_DSC_4932_1024

Dann bittet sie Helios, den Gott der Sonne, nach Antworten. Er erklärt ihr, dass Hades ihre Tochter entführt hat. Diese Antwort lässt sie so verzweifeln, dass sie den Pflanzen befiehlt nicht mehr zu wachsen, sondern zu verdorren. Dadurch entsteht eine Hungersnot die fast die ganze Menschheit ausrottet. Dies zwingt Zeus zum Handeln.

Auf Zeus Drängen hin, bringt Hades Persephone ,wie Kore von Hades ab da genannt wird, zur Erde. Vorher hat er sie gezwungen, ein paar Granatapfelkerne zu essen.

thumb_DSC_4952_1024

Als dies Demeter erfährt, bricht sie in Tränen aus, denn wer einmal etwas aus der Unterwelt isst, darf nicht auf Dauer in der Oberwelt leben. So muss Persephone 4 Monate zu Hades in die Unterwelt und 8 Monate darf sie bei ihrer Mutter bleiben. Demeter willigt ein und lässt die Pflanzen wieder wachsen.

Der Mythos wird immer leicht abgewandelt, aber die Geschichte von der entführten Göttin der Fruchtbarkeit, die nun auch noch die Göttin der Unterwelt ist, bleibt gleich. Vergesst nicht , dass diese Geschichten alles Mythen sind und man selber wissen muss, ob man sie glaubt!

Wenn ihr Wünsche habt, welchen Gott/Göttin ich das nächste Mal vorstellen könnte, schreibt sie einfach in die Kommentare.

Kathrin Kloostermann

2 Comments

  1. Leider war die Grundgeschichte etwas anders: Persephone sah eines Tages in einen Brunnen und sie sah einen jungen Mann der sie anlächelte. In den nächsten Tagen kam sie immer wieder zu dem Brunnen irgendwann sagte der Jüngling: “Komm zu mir herab”. Doch Persephone wollte, dass er zu ihr kam, worauf sich die Erde auftat und ein Streitwagen erschien, auf dem der Mann war. Er sagte, dass er Hades sei und versuchte sie zu überzeugen,mit ihm in die Unterwelt zu kommen und seine Frau werden. Trotz anfänglicher Zweifel Persephones stieg sie auf den Wagen und ging mit ihr in die Unterwelt.

  2. Wenn man Homer als Quelle hat, ist das durchaus richtig. Die Quelle für das Theaterstück und für diesen Beitrag war allerdings die Metamorphose von Ovid 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*